„Talent beweisen und andere begeistern. Das kann ich: als Privatkundenberater bei der AOK.“

Julian Rieck, ehemaliger Auszubildender zum Sozialversicherungsfachangestellten der AOK NORDWEST

Karriere bei der AOK: Vom Azubi zum Privatkundenberater

Julian Rieck macht eine Ausbildung bei der AOK
Julian Rieck

Funktion
Privatkundenberater bei der AOK NORDWEST

Ausbildung
Fachhochschulreife  

Aufgabenbereich
Beratung und Betreuung von Firmen- und Privatkunden in versicherungsrechtlichen Fragen wie Versicherungsverhältnissen, Leistungsansprüchen oder der Beitragsbemessung  

Bisheriger Karriereweg

  • Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten
  • Privatkundenberater  

Ambitionen
„Ich will immer ich selbst bleiben und das Maximum aus meinen Möglichkeiten herausholen!“

Arbeitgeber AOK – fünf Fragen, fünf Antworten

Wie jeder andere hatte ich von der AOK vorher schon einmal gehört. Die AOK stand für mich für eine solide Ausbildung und für Sicherheit. Das hat mich überzeugt und ich habe mich beworben. Erst später habe ich realisiert, welche Türen sich mir hier durch die Ausbildung öffnen.

In den ersten Tagen hat mir wirklich manchmal der Schädel gebrummt. So viel Neues auf einmal! Da war es super, dass die Kollegen mich von Anfang an unterstützt haben. Schon wenige Tage später sah alles ganz anders aus und ich bekam ein viel besseres Gefühl. Das, was mir am Anfang unmöglich erschien, wurde ganz normaler Alltag: morgens aufstehen, die Arbeit meistern und gemeinsam mit meinen Kollegen eine gute Zeit haben!

Als Auszubildender habe ich nicht viele Vergleiche, aber ich weiß, dass ich hier so sein kann, wie ich bin. Das stärkt mein Selbstbewusstsein und so werde ich bei meiner täglichen Arbeit immer sicherer. Außerdem ist die Arbeit total abwechslungsreich. Es gibt keine Langeweile und selbst in stressigen Situationen bleibt die Atmosphäre unter den Kollegen angenehm. Man hilft sich und unterstützt sich gegenseitig.

Nach meiner Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten bekam ich direkt die Chance, als Privatkundenberater bei der AOK zu arbeiten. So kann ich schon jetzt vieles, was ich in meiner Ausbildung gelernt habe, praktisch anwenden. Allerdings stehe ich mit meiner Entwicklung erst am Anfang und werde sicher noch viele Schritte nach vorne machen.

Mit einer erfolgreichen Ausbildung ist bei der AOK alles möglich. Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Jeder kann sich hier individuell fortbilden, reinhängen und aufsteigen. Wenn es besonders gut läuft, bis zum Vorstand. Mal sehen, wo ich eines Tages ankomme.

Bei der AOK schaffen Azubis das Fundament für eine Karriere.

Berufsbild Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten

Die Qualifikation zum Sozialversicherungsfachangestellten ist die „Eintrittskarte“ zu vielen Aufgabenbereichen der AOK. Kern der Ausbildung und späteren Tätigkeit eines Sozialversicherungsfachangestellten ist die Kundenberatung.

Aufgabenbereich
Die späteren Einsatzgebiete von Sozialversicherungsfachangestellten bei der AOK sind so vielfältig wie die Stationen der Ausbildung. Mögliche Tätigkeitsfelder sind: der Privatkunden- oder Firmenkundenbereich, Innendienst, Außendienst, Gesundheitsförderung oder auch die Öffentlichkeitsarbeit.  

Voraussetzungen
Wir erwarten mindestens einen mittleren Schulabschluss, also eine Fachoberschulreife, Realschule oder einen vergleichbaren Abschluss mit guten schulischen Leistungen. Wir suchen vor allen Dingen Menschen, die gerne kommunizieren und im Team arbeiten. Typen, die flexibel, hilfsbereit und engagiert sind.

Bitte wählen Sie eine AOK oder geben Sie eine Postleitzahl ein.
Ihre persönlichen Ansprechpartner

Bei Fragen rund um Ausbildung, Einstieg und Karriere

Weitere Kontaktangebote